Hausmittel

Hausmittel gegen Muskelkater

Hausmittel gegen Muskelkater

Jeder der sich nach längere Pause wieder etwas körperlich betätigt kennt die Schmerzen in der Muskulatur die meistens ein paar Stunden später auftreten. Muskelkater kann jedoch auch vom „nichts tun“ kommen. Wer in ungewohnter Haltung über lange Zeit sitzt wird oftmals ebenso eine Leichte Form dieser Schmerzen ergahren. Nicht zu verwechseln mit Schmerzen aufgrund falscher Haltung ! Bevor wir uns jedoch mit den Hausmittel gegen Muskelkater befassen gehen wir erst einmal auf Ursachenforschung.

Ursachen von Muskelkater

Es scheint mittlerweile klar, daß die Aussage Muskelkater kommt von der Milchsäure (Laktate) nicht zutrifft. Laktate haben eine so geringe Halbwertszeit (ca. 20 Minuten), daß sie nur in verschwindend geringer Menge vorhanden sind wenn der Muskelkater, meistens mehrere Stunden nach der sportlichen Betätigung einsetzt.

Heute geht man davon aus, daß es sich beim Muskelkater um Haarrisse der Muskulatur handelt, welche zum Eindringen von Flüssigkeiten wie Wasser in den Muskel auftreten. Der Schmerz entsteht, wenn dieses Wasser durch den Selbstheilungsmechanismus der Muskulatur aus diesen abtransportiert wird und mit den offenen Nervernenden in Verbindung kommt.

Was hilft gegen Muskelkater

Als erstes Hausmittel gegen Muskelkater ist Ruhe zu empfehlen. Schonen Sie die schmerzenden Muskelpartien für ein paar Tage und lassen Sie der Natur Ihren Lauf. Die oftmals gehörte und geschrieben Aussage „einfach weiter zu trainieren und den Muskel stählenist schlicht und ergreifend falsch. Die Haarrisse könne so nicht heilen und die Gefahr eines Muskelfaserrisses erhöht sich. Es ist jedoch nichts gegen eine leichte Belastung des Muskels und etwas Ausdauertraining einzuwenden.

Wärme ist ebenso sehr effektiv gegen Muskelkater. Ein Saunagang ist entspannend und entschlackend und fördert die Durchblutung. Dies bewirkt einen schnelleren Abtransprot des in den Muskel eingedrungenen Wassers und einen höhere Versorgung der betroffenn Partie mit Sauerstoff was zusätzlich positive Wirkung auf die Verringerung des Muskelkaters hat.

Nach dem Sport eine heiße Dusche, noch besser geeignet ein ausgiebiges Bad, wirkt ebenso Durchblutungsfördend. Als Badezusatz bietet sich Rosmarinöl an.

Reiben Sie die betroffene Körperpartie mit Franzbranntwein ein, oder wenn Sie es etwas exotischer bevorzugen mit asiatischem Tiger Balsam.

Obwohl es keine wissenschaftliche Belege dafür gibt hat es sich in kleineren Testreihen herausgestellt daß Kirschsaft ein wirkungsvolles Hausmittel gegen Muskelkater ist. In einer Studie einer Universität in den Vereinigten Staaten hatten Kaffeetrinker nach 2 Tagen weniger Schmerzen als die Probanten welche keine Kaffee tinken. Eine weiter führende Studie über die Auswirkung von Koffein auf Muskelkater soll folgen.

Massagen sind im übrigen nicht geeignet um Muskelkater zu verringern. Das Kneten der betroffenen Partien kann sogar zu größeren Schmerzen und einer Verschlimmerung der Haarrisse im Muskel führen.

Das Dehen vor und nach dem Training hat ebenso keine unmittelbaren Einfluß ob ein Muskelkater entsteht, ist aber ohnehin für jede Art sportlicher Betätigungen zu empfehlen.

Das Beste ist nach wie vor regelmäßiges Training damit man nicht einrostet. Tritt er doch auf, muss man die Zähnen zusammen beißen und durch die nächsten Tage einfach durch. Mit den oben aufgeführten Hausmittel gegen Muskeltater fällt dies auf jeden Fall einfacher.

(180 mal gelesen, 1 Aufrufe heute)

2 comments

Was meinst du dazu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.