Nr.12 Kalziumsulfat

Kalziumsulfat (Calcium sulfuricum) ist das Schüsslersalz Nr.12 und als Regenerationsmittel bekannt.  Im menschlichen Körper kommt es hauptsächlich in den Knorpeln vor ist aber auch in Galle und Leber und ist ein Bestandteil der Aminosäuren. Hinter dem Begriff verbirgt sich tatsächlich nicht viel mehr als der jedem bekannt Gips.

Kalziumsulfat hilft bei der Bildung von Stütz- und Bindegewebe und dem Aufbau von wichtigen Knorpelgewebe und kommt daher gerne bei der Behandlung von Gelenkentzündungen und Arthrose zum Einsatz

Eine weitere Eigenschaft von Calcium sulfuricum ist seine Fähigkeit eitrige Prozesse einzusdchränken und den Eiter (falls möglich) abzuleiten. Deswegen  wird Kalziumsulfat oftmals als zusätzliches Hilfsmittel gegen Vereiterungen der Nebenhöhlen, eitriger Bronchitis oder eitiger Angina eingesetzt.

Interessanterweise hat Dr. Schüssler das Kalziumsulfat nach mehreren Jahren des forschens und experimentierens von seiner Liste de Schüsslersalze gestrichen da er von dessen Wirksamkeit nicht hundertprozentig überzeugt war. Mit dem rasanten medizinischen Fortschritt der folgenden Jahre haben sich die positiven Auswirkungen von Calcium sulfuricum auf den menschlichen Organismus beweisen lassen uns Dr. Schüssler’s Nachfolger und Kollegen haben das Kalziumsulfat nach dessen Ableben wieder in die Liste der Schüsslersalze als Schüsslersalz Nr.12 aufgenommen.

In der Medizin wird Kalziumsulfat das Schüsslersalz Nr.12 in Form von Gipsverbänden zur Stabilisierung eingesetzt.

(94 mal gelesen, 1 Aufrufe heute)

Comments are closed.