Hausmittel

Hausmittel gegen Blasenentzündung

Hausmittel gegen Blasenentzündung

Eine Blasenentzündung ist meist schmerzhaft und kann den täglichen Lebensablauf extrem beeinflussen und sogar zu einer großen psychischen Belastung führen. Bevor wir über Hausmittel gegen Blasenentzündung sprechen wollen wir einen Blick auf die Ursachen der Blasenentzündung werfen.

Die Blasenentzündung wird in der Regel auf bakterielle Ursachen zurückgeführt.  Sie tritt oftmals auf wenn man über längere Zeit hinweg auf einem Nassen oder/oder kalten Boden sitzt, aber auch wenn man nach dem Schwimmbad die nasse Badehose oder den nassen Badeanzug nicht wechselt.

Die Blase gehört wie die Nieren zu unseren wichtigen Organen welche zur Entgiftung des Körpers notwendig sind. Eine Störung derer Funktionen kann mitunter zu lebensbedrohlichen Fehlfunktionen führen. Wer unter chronischer Blasenentzündung leidet sollte umgehend einen Arzt aufsuchen. Generell ist das Hinzuziehen eines Facharztes bei Harnsystem-Störungen während der Schwangerschaft oder bei Einsetzen von Fieber unbedingt anzuraten.

Symptome einer Blasenentzündung

Die ersten Symptome einer Blasenentzündung sind erhöhter Harndrang mit darauf folgende brennende Schmerzen beim Urinieren. Im folgenden finden Sie ein paar Hausmittel gegen Blasenentzündung welche vorbeugend oder begleitend zur ärztlichen Behandlung ratsam sind.

Das Wichtigste ist natürlich dass sie Ihren Unterkörper warm halten. Dies beinhaltet unter anderem nicht barfuß auf kalten und nassen Böden zu laufen oder zu sitzen.  Tragen sie auch zuhause Socken oder Hausschuhe. Wechseln Sie Ihre Badesachen umgehend nach dem Schwimmbadbesuch. Frauen ist auch zu empfehlen ein paar Tropfen (3-5) Teebaumöl auf die Slipeinlage zu träufeln.

Schon bei kleinen Anzeichen einer Blasenentzündung sollten sie Ihre Flüssigkeitsaufnahme erhöhen. Säfte mit viel Vitamin C bieten sich besonders an. Vitamin C gilt im Allgemeinen als entzündungshemmend. Die erhöhte Flüssigkeitsaufnahme und der damit verbundene starke Harndrang hilft die Blase zu spülen und somit Keime und Krankheitserreger auszuschwemmen. Vermeiden Sie Kaffee und Schwarzen Tee.

Achten Sie auf eine gesunde, ausgeglichene Ernährung und essen Sie viel Obst, Vollkornprodukte und Gemüse um Ihren Ballaststoff und Vitaminbedarf zu decken. Nehmen Sie mehrfach täglich ein Sitzbad und fügen sie diesem etwas Teebaumöl hinzu. Achten Sie darauf dass Sie im Intimbereich keine Hygienemittel mit chemischen und parfümierten Zusätzen verwenden.

Ein Trainieren der Beckenbodenmuskulatur hilft die Durchblutung zu erhöhen, was natürlich zu einer schnelleren Heilung beiträgt.

Als vorbeugendes Hausmittel gegen Blasenentzündung wirkt der Tee aus Brunnenkresse. Brunnenkresse wirkt harntreibend und spühlt die Blase. Natürlicher Kamillen und Hagebuttentee hat ebenso spühlende Wirkung.

Als entzündungshemmende Kräuter bei Blasenentzündungen gelten unter anderem Zwiebeln, Preiselbeeren, Heidekraut, Kapuzinerkresse oder Rosmarin. Diese Zutaten können vielen Rezeptzen hinzugefügt werden sodass die Behandlung Ihrer Entzündung nicht nur effektiv sondern auch besonders schmackhaft wird.

Eilweise werden auch verschiedenen Schüsslersalze zur Behandlung von Blasenentzündungen eingesetzt.

Trotz aller wirksamen Hausmittel gegen Blasenentzündung sollte man diese aber hauptsächlich als Vorbeugung oder Unterstützung der Behandlung ansehen und zusätzlich einen Facharzt zu Rate ziehen.

(466 mal gelesen, 2 Aufrufe heute)

Was meinst du dazu