Hausmittel

Hausmittel gegen Verstopfung

Hausmittel gegen Verstopfung

Wer häufig unter Verstopfung leidet ist in seiner Lebensqualität eingeschränkt. Häufig ist die Ursache von Verstopfung auf falsche Ernährung zurückzuführen und kann mit dem Umstellen der Essgewohnheiten schon beedet sein. Es gibt eine Unmenge an Hausmitteln welche  Verstopfung verhindern oder bekämpfen.

Ballaststoffreiche Ernährung wie Gemüse, Obst, Salat und Vollkornbrot ist genauso wichtig wie die Flüssigkeitsaufnahme. Zwei Liter Mineralwasser oder Kräutertee sind hier als ein unbedingtes Minimum anzusehen. Wer es schaft sich zu überwinden kann der  Verstopfung auch mit einem Glas lauwarmen Bier entgegentreten.

Den Tag beginnt man am besten mit einem Glas kalten Wasser. Das kalte Wasser aktiviert die Magen-Darm-Aktivitäten umgehend. Anstatt starken Kaffee zum Frühstück ist ein Glas Buttermich ebenso besser geeignet  da die Milch für mehr Darmbewegung sorgt und somit gegen Verstopfung ankämpft.

Lorbeer gegen Verstopfung

In jeder Küche sind Lorbeerblätter als Gewürzmittel zu finden. Die Zubereitung eines Lorbeertees ist denkbar einfach. 3 getrocknete Lorbeerblätter einfach mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten Ziehen lassen, die Blätter abseien und den Tee in kleinen Schlucken trinken.

Bei chronischer, andauerneder Verstopfung sollten sollten sie den Tag mit einem besonderem Cocktail beginnen. Ein Mix aus 3 Teelöffel Apfelessig in einem Glas Mineralwasser und dazu einen Esslöffel Honig über mehrere Wochen als erstes Glas am Morgen sorgt spürbarfür Verbesserung. Der Essig regt die Produktion der Verdauungssäfte in der Bauchspeicheldrüse an, welche die oftmals an den Darmwänden haftenden Fäulebakterien vernichten. Ein ausgeglichenes Basen-Säure-Verhältnis im Körper regt zudem den Abbau von Fetten und Eiweißen die Verdauung und den Zellstoffwechsel an.

Verstopfung

 

Sauerkrautsaft ist in jedem Naturkostladen oder Reformhaus zu kaufen. Der hohe Anteil von Milchsäurebakterien und Nitraten wirkt sich entschlackend auf die Darmflora aus und löst Stuhlablagerungen von den Darmwänden. Diese Behandlung dauert etwas länger und die Wirkung setzt etwas später ein.

Rizinusöl ist wohl die redikalste Methode gegen Verstopfung. Rizinus schmeckt ekelhaft aber wirkt sicher und schnell. Zwei Esslöffel reichen aus um Sie längerfristig an den erwünschten Sitzplatz zu binden.

Eine der angenehmsten Anwendungen gegen Verstopfung ist entspannt auf dem Rücken zu liegen während der Partner den Bauch im Urzeigersinn massiert. Selbst wenn diese Bahandlung keine Wirkung auf Ihren Magen haben sollte ist sie angenehm und wohltuend.

Gegen Verstopfung kann man mit vielen Hausmitteln angehen. Viel trinken ist unbedingt erforderlich. Je nach Mixtur kann die Wirkung unmittelbar einsetzen oder wird als Langzeitbehandlung bei chronischer Verstopfung angesetzt.

(145 mal gelesen, 1 Aufrufe heute)

Was meinst du dazu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.