Hausmittel

Hausmittel Schnupfen

Hausmittel gegen Schnupfen

Gute Hausmittel gegen Schnupfen können den Gang zum Arzt verhindern. Am besten kann man dem Schnupfen entgegenwirken wenn man bei den ersten Anzeichen wie einer leicht triefenden Nase umgehend mit ein paar bewährten Hausmitteln eingegen wirkt. So kann man verhindern, daß sich der Schnupfen in eine handfeste Erkältung oder Grippe weiter entwickwelt.

Holunderblütentee gegen Schnupfen

Ein gutes Hausmittel gegen Schnupfen ist ein heißer Holunderblütentee. Wer den Holunderblütentee richtig heiß trinkt und eventuell mit etwas Naturhonig versüßt bringt seine Abwehrkräfte so richtig in Schwung. Am besten trinkt man den Holunderblütentee vor dem Schlafengehen und deckt sich gut zu. Man beginnt umgehend kräftig zu schwitzen und  dünstet so den Schnupfen im Schlaf aus.

Inhalieren gegen Schnupfen

Das Inhalieren ist seit jeher ein beliebtes Hausmittel gegen Schnupfen oder eine triefende und verstopfte Nase. Geben sie eine gute Hand Kamillenblüten in eine Schüssel und übergießen Sie diese mit heißem dampfenden Wasser. Legen Sie sich nun ein Handtuch über den Kopf und beugen Sie sich über die Schüssel. Atmen sie den heißen Kamillen- Wasserdampfdampf  durch Mund und Nase ein und wieder aus. Die wohltuended Dämpf lösen den Schleim in der Nase und dem Rachenraum.

Es lassen sich für das Inhalieren auch verschiedene ätherische Öle verwenden. Stellen Sie aber sicher dass Sie auf keinen Fall dagegen allergisch reagieren. Nicht jeder verträgt das Inhalieren mit ätherischen Ölen, dies ist besonders der Fall wenn der Körper sowieso schon geschwächt ist. Schließen Sie beim Inhalieren gegen Schnupfen auch die Augen. Dies verhindert eine eventuelle Reizung dieser, dient aber auch der besseren Konzentration aus die richtige Atmungstechnik beim Inhalieren.

Hausmittel gegen Schnupfen

Spazieren gehen gegen Schnupfen

Ein absolut kostenlosen Hausmittel gegen Schnupfen ist das Spazierengehen. Gerade zu Beginn der kalten Jahrteszeit ist das sitzen bleiben in der warmen Stube absolut falsch.  Die zumeist sehr trockene Luft in den eigenen vier Wänden (bedingt durch die modernen Heizungsanlagen) schadet und reizt die Schleimhäute zusätzlich. Diese zusätzliche Reizung will man bei einem leichten Schnupfen unbedingt vermeiden. Also gut einpacken und raus in die frische Luft. Geniesen Sie einen 30 Minuten spaziergang durch die Natur und saugen die Frische auf. So härten Sie Ihren Kürper gegen den bevorstehenden Winter ab. Wenn Sie nach dem Spaziergang ein heißes Bad zu sich nehem und die oben genannten Hausmittel gegen Schnufen anwenden fühlen Sie sich in den meisten Fällen schon am nächsten Tag wie ausgewechselt.

Sollte ich der Schnupfen verschlimmern oder ein Fieber deutlich über 39 steigt sollten Sie umgehen einen Arzt aufsuchen, da Sie sich aller Warscheinklichkeit mehr als nur eine triefende Nase eingefangen haben. Ansonsten werden Sie schnell mit ein paar einfachen Hausmittel gegen Schnupfen befriedigende Wirkung und Besserung erziehlen.

(223 mal gelesen, 1 Aufrufe heute)

Was meinst du dazu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.