Hausmittel

Hausmittel gegen Pollenallergie

Gerade jetzt wenn im Garten die Blumen sprießen beginnt füe viele Allergiker wieder die Zeit der triefenden Nasen, viele leiden unter Pollenallergie und Heuschnupfen. Es gibt die Möglichkeit mit Hausmitteln diese Allergien oder wenigstens Ihre Symptome einzuschränken. Oftmal werden von den Betroffenen die Symptome einer Allergie als lästiges Niesen, Husten und tränende Augen abgetan. Dies ist aber ein großer Fehler da es sich durchaus um den Beginn einer weitaus gefährlicheren Krankheit handeln kann die man nicht auf die leicht Schulter nehmen sollte. Falls die Hausmittel nicht die gewünschte Wirking gegen die Pollenallergie bringen sollte man keine weitere Zeit verlieren und umgehend einen Arzt aufsuchen.

Hilfe bei Pollenallergie

PollenallergieWissenschaftler in den Staaten haben herausgefunden dass Rohe Zwiebeln den Wirkstoff Flavonoid Quercetin entdeckt. Dies ist eigentlich ein Pflanzenfarbstoff. Er blockiert aber jene Zellen, die das Histamin ausschütten. Histamin ist einer der ausläser von allergischen Reaktionen im menschlichen Körper. Ein frischer Salat ist ja sowieso sehr gesund, wenn Sie darin ein paar frische Zwiebeln untermischen sind Sie schon auf dem richtigen Weg.

Auch die Brennessel besitzt Histaminblocker. So kann man also auch mit einer Trinkkur gegen Pollenallergie angehen. 2 Liter Brennesseltee am Tag können schon ein hilfreiches Heilmittel sein. Der Histamin Blocker kommt sowohl in frischen als auch getrockneten Brennessel-Blättern vor.

Kuhmilch gegen Pollenallergie

Forscher gehen davon aus dass frische Kuhmilch ebenso gegen Pollen-Allergien hilft. Kühe kennen keine Pollenallergie obwohl sie den ganzen Tag mit der Nase in den Gräsern sind.

Eukalyptusöl ist ein weiteres gutes Hausmittel gegen Pollenallergie. Hier bietet sich ein selbst hergestelltes Nasenöl an. Geben Sie einen Tropfen Eukalyptusöl in in 10 Milliliter Speiseöl. Tunken Sie ein Wattestäbchen hinein und benetzen Sie die Innenseiten Ihrer Nasenflügel.

Bäder gegen Pollenallergie

Aromabäder sind auch ein sehr gutes Heilmittel gegen Pollenallergien. 5 Tropfen Pfefferminzöl und10 Tropfen Eukalyptusöl als Badezusatz im etwas mehr als körperwarmen Wasser (38 – 40 Grad) sind perfekt für die Linderung der Allergie Symptome.

Wichtig ist zu beachten, dass viele dieser Heilmittel als zusätzliche Behandlung und zur Unterstützung der ärztlichen Behandlung gedacht sind. Bei leichten Allergieanfällen können Sie schon ausreichen und für manche Allergiker waren Sie das Wundermittel schlechthin. Bei einer schweren Pollenallergie kommet man aber um eine ärztliche Betreuung nicht umhin.

(225 mal gelesen, 1 Aufrufe heute)

1 comment

  1. Hallo Rhoody,

    vielen Dank für den sehr interessanten Artikel, habe ihn gern gelesen und neue Anregungen erhalten.

    Wir werden gern in einem unserer Beiträge auf euch verweisen. Vielleicht habt ihr auch Lust, selbst ein paar Zeilen auf jucknix.de zu verfassen und eure Tipps an viele Allergie- und Juckreiz-Geplagte weiterzugeben?

    Würde mich sehr freuen, wenn ihr Interesse habt, meldet euch doch – emailadresse habt ihr ja :).

    LG

    Tim

Was meinst du dazu