Hausmittel

Röntgenbild einer chronischen Bronchitis

Hausmittel gegen Bronchitis

Bronchitis beginnt immer mit einer normalen, leichten Erkältung. Dieser wird oftmals nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt und aus der „Das-wird-schon-wieder“-Einstellung kann sich eine unangenehme Bronchitis entwickeln.

Da dies schon seit tausenden von Jahren bekannt ist haben sich einige sehr wirkungsvolle Hausmittel gegen Bronchitis heraus kristalisiert welche oftmals einfach anzuwenden sind und sich für alle eignen, die nicht nur mit Antibiotika dagegen vorgehen wollen.

Kräutertee gegen Bronchitis

Die richtige Flüssigkeitsaufnahme ist bei Atemwegserkrankungen wie der Bronchitis besonders wichtig. Verschiedene selbst hergestellte Tee beruhigen die gereizten Atemwege und haben oftmals auch abschwellende Wirkung.

Eine Kur mit Salbeitee welche in etwa 2 Wochen dauert hat sich als sehr effektiv herausgestellt. Besorgen Sie sich Salbei aus der Apotheke und kochen Sie jeden Morgen einen Liter Tee, welchen Sie über den Tag verteilt trinken. Hierzu werden drei bis vier Esslöffel mit einem Liter Wasser abgekocht, nach drei Minuten abgesiebt und in eine Thermoskanne gefüllt. Salbei stärkt das Immunsystem der Atemwege und hilft so gegen Bronchitis.

Ähnliche Wirkung hat ein kalter Tee welcher aus einer Handvoll Pfefferminze, Spitzwegerich und Thymian mit einem Liter kochendem Wasser hergestellt wird. Diesen Sud fünf Minuten ziehen lassen durch ein Tuch abseihen und nach Geschmack mit Naturhonig süßen. Den Tee abkühlen lassen und über den Tag verteilt trinken.

Brustwickel gegen Bronchitis

Kochen sie 250-300 Gramm Pellkartoffeln und zerquetschen Sie diese zu einem Brei. Diesen Kartoffelbrei wickeln Sie in ein Leinentuch und legen sich es auf die Brust. Das Ganze fixieren sie mit einem Baumwolltuch, legen sich hin und lassen es 60 Minuten einwirken.

Über Nacht können sie auch Quarkwickel gegen Bronchitis verwenden. 250 Gramm auf eine Mullbinde verteilt und zwar so daß Brust und Rücken damit bedeckt sind kann man mit einem Handtuch fixieren und über Nacht einwirken lassen.

Hustensaft gegen Bronchitis

Neben den bekannten Medikamenten kann man durchaus auch wirksamen Hustensaft gegen Bronchitis selbst herstellen. Nehmen Sie zu gleichen Teilen Kandiszucker und Zwiebeln und kochen sie dies zusammen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Seien Sie dies ab und geben sie den Hustensaft in eine Flasche welche sie im Kühlschrank aufbewahren können. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel davon ein.

Etwas schmackhafter ist sicherlich der Saft von mehren Zitronen welche Sie in Scheiben schneiden und dick mit Zucker überstreuen. Lassen Sie dies etwa 10 – 13 stunden ziehen. Danach künnen Sie davon dreimal Täglich einen Esslöffel zu sich nehmen. Bewahren sie den Saft im Kühlschrank auf.

Wenn sie auf dem Markt frischen schwarzen Rettich bekommen können Sie diesen halbieren und vorsichtig aushöhlen. Füllen Sie die beiden Hälften mit Honig und stellen sie diese in den Kühlschrank. Nach einem halben Tag ist der Hustensaft fertig  und Sie können zwei bis dreimal täglich einen Esslüffel davon einnehmen.

Schleim lösen bei Bronchitis

Verschieden selbst hergestellte Säfte helfen aufgrund Ihrer schleimlösenden Wirkung beim Abhusten von diesem. Ein sehr wirkungsvoller Tee kann aus frischen Fichtennadelspitzen hergestellt werden. Nach fünf Minuten ziehen lassen wird dieser heiß getrunken um seine volle Wirkung zu entfalten. Schlässeklblumen und Efeuextrakt haben eine ähnliche Wirkung.

Nasenspühlungen und Inhalieren mit einer Salzwasserlösung sind ebenso schleimlösend. Zehn Gramm Salz auf einen Liter abgekochtes Wasser sind ausreichend. Das Nasenspülen mit Salzwasser kostet zu beginn etwas Überwindung, hilft aber sehr schnell die Atemwege von Schleim zu befreien.

Wenn diese Hausmittel gegen Bronchitis nicht umgehend zur Linderung der Beschwerden beitragen oder sich der Zustand eventuell noch verschlimmert sollten sie umgehend einen Facharzt aufsuchen.

(187 mal gelesen, 1 Aufrufe heute)

Was meinst du dazu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.