Hausmittel

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen kommen auf der Beliebtheitsskala gleich nach den Zahnschmerzen. Wenn diese Schmerzen von einer Entzündung des Mittelohr kommt soltte man auf jeden Fall einen Facharzt aufsuchen. Bei einer Entündung des äußeren Gehörganges gibt es einige hilfreiche Hausmittel gegen Ohrenschmerzen welche die Entzündung schnell bekämpfen und für eine Linderung der Schmerzen sorgen.

Bei einer Entzündung des Gehörganges ist eine agressive Behandlung stengestens zu vermeiden. Sich irgendwelche Rinkturen mit der Hilfe der beliebten Wattestäbchen sich in den Gehörgang schmieren reizt die entzündeten und sensitivenn Stellen meistens mehr als die Tinktur hilft.

Der Aufenthalt in kalten Räumen oder Zimmern mit Zugluft ist genauso zu vermeiden wie das Autofahren mit offenen Fenstern. Kalte Zugluft verschlimmert in vielen Fällen die Entzündung des Gehörganges, und dies, obwohl eine Kühlung bei einer Entzündung sehr wohltuend sein kann.

Zwiebeln gegen Ohrenschmerzen

Der Saft der Zwiebel ist dafür bekannt Schwellungen zu lindern und entgegenzuwirken. Nehmen Sie ein Baumwoll Taschentuuch und legen Sie darauf ein parr dünn geschnittene Scheiben Zwiebel. Decken Sie diese ab und zerquetschen Sie die Zwiebel mit einem harten, stumpfen Gegenstand. Wenn das Tuch mit dem Saft der Zwiebel vollgesogen ist, lgen Sie dieses auf das betroffen Ohr und lassen den Saft bis zu einer Stunde einwirken.

Pertersilie gegen Ohrenschmerzen

Der Pertersilie wird im allgemeinen desinfizierende und reinigende Wirkung bescheinigt. Ein Bund aus Persilie kann mit etwas lauwarmen Wasser zu einem dicken Brei verarbeitet werden. Dieser Brei wird in ein dünnes Tuch gewickelt und auf das betroffenen Ohr gelegt. Die Einwirkungsdauer sollt sehr lange sein. Eventuell können Sie eine Schöafmaske verwendedn um den Breibeutel über nacht auf dem betroffenen Ohr zu fixiern.

Kamille gegen Ohrenschmerzen

Ein Kamilledampfbad ist ein altes und gleichermaßen sehr sanftes Hausmittel gegen Ohrenschmerzen. Halten Sie einfach das entzündete Ohr mehrere Minuten über die Kamilledämpfe. Die gleich wohltuende Wirking kann mit Japanischen und Chinesischen Heilmittelölen als Dampfbad Zusatz erzielt werden.

Ohrenschmerzen

Ohrentropfen selbst herstellen

Besorgen sie sich ein paar Kamillenblüten und übergießen Sie diese mit etwas kochenden bioligischen Sonnenblumenöl. Diesen sud lassen sie dann einen Tag ziehen. Das Öl kann mit der Hilfe einer Pipette tropfenweise in den aüßeren Gehörgang eingeführt werden. Das Öl kann im Gehörgang bleiben und dort seine heilende Wirkung entfalten. Es wird mit der Zeit von alleine abfließen.

Man kann in verschieden Ratgebern immer wieder lesen dass Knoblauchzehen oder auch warmer Kartoffelbrei helfen wenn dieser in den Gehörgang eingeführt wreden. Dies ist zwar richtig, kommt zur Anwendung als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen aber nur in Frage, wenn die Schmerzen nicht durch eine Entzündung des äußeren Gehörganges hervorgerufen wird. Ist dies der Fall sollt man sich auf gar keinen Fall irgendwelche Hilfsmittel neben Ohrentropfen  in das Ohr einführen.

Sollten diese Heilmittel gegen Ohrenschmerzen nach zwei Tagen keine Wirkung zeigen bleibt einem der Weg zum Facharzt nicht erspart.

(1.014 mal gelesen, 1 Aufrufe heute)

Was meinst du dazu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.