Hausmittel

Hausmittel gegen Durchfall

Hausmittel gegen Durchfall

Es gibt keinen Menschen den es nicht schon einmal erwischt hat. Durchfall kommt wie, viele andere Alltagsleiden, immer dann wenn man es gar nicht gebrauchen kann. Natürlich gibt es einige Hausmittel gegen Durchfall, welche dies bekämpfen, als erstes sollte man jedoch analysieren woher der Durchfall kommt, da die Ursachen von einem Virus genauso kommen kann wie von dem Essen von exotischen Gerichten welche Gewürze und Öle verwenden die man nicht gewohnt ist. Durchfall ist im Allgemeinen als Alarm anzusehen. Ihr Darm wird durch irgendetwas bei seiner Arbeit behindert und fängt an sich selbst zu reinigen um den Schutzmechanismus und die volle Arbeitsleistung wieder herzustellen.

Wer unter Durchfall leidet sollte nach Möglichkeit und natürlich abhängig von den Räumlichkeiten eine seperate Toilette verwenden und noch intensiver auf die Hygiene achten.

Wenn Durchfall länger als vier bis fünf Tage anhält und sich keine Anzeichen von Besserung einstellen, sollte man einen Arzt konsultieren, da durch den Flüssigkeitsverlust der Körper sehr geschwächt ist und das Immunszstem nicht mehr richtig arbeitet. Generell sollten bei Durchfall verschieden Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden um den Verlust von Nährstoffen und Mineralien auszugleichen.

Tipps und Hausmittel gegen Durchfall

Warmes Cola ohne Kohlensäure ist als Hausmittel gegen Durchfall genauso bekannt wie gebackener Zwieback mit ungesüsstem schwarzen Tee. Zum Cola ist jedoch anzumerken, dass es in aller Regel zuviel Zucker und zuwenig Salz enthält.

Viel trinken ist sowieso wichtig, wobei die aufgenommene Flüssigkeit mindestens Zimmertemperatur haben sollte. Kalte Getränke haben zumeist einen negativen Effekt auf den Verlauf und die Heilung von Durchfall. Trinken sie natürliches Mineralwasser ohne Kohlensäure.

Besser schmecken getrocknete Früchte wie Heidelbeeren oder Brombeeren, zwei bis drei Esslöffel vor oder nach jeder Mahlzeit sind durchaus akzeptabel. Wer sich nicht mit getrockneten Früchten anfreunden kann tauscht diese gegen eine pürrierte Banane.

Wärme hilft generell um die Darmaktivitäten zu verringern und den Durchfall zu hemmen. Deshalb sollten Sie sich in Ruhephasen eine Wärmflasche auf den Bauch zur Beruhigung legen. Eventuell haben Sie auch die Möglichkeit während Ihrer Arbeit eine Wärmflasche unauffällig unter Ihrem Hemd oder Pullover zu tragen. Noch intensiver wirkt eine Wärmebehandlung mit gekochten und zerstampften Pellkartoffeln. Wickeln Sie den Brei in ein Baumwolltuch und legen Sie dieses auf den Bauch.Kontrollieren Sie jedoch zuvor die Temperatur der Pellkartoffeln um Verbrennungen zu vermeiden.

Heilerde hilft ebenso in den meisten Fällen als Hausmittel gegen Durchfall. Geben Sie zwei gehäufte Teelöffel Heilerde in ein Glas warmes Wasser oder Tee und trinken sie dies in kleinen Schlucken. Heilerde besteht aus unterschiedlichen Spurenelementen und Mineralien und bindet Flüssigkeit und Giftstoffe im Magen. Man kann die feine Heilerde auch unverdünnt in den Mund nehmen und mit dem eigenen Speichel einen Brei bilden.

Verschieden Schüssler-Salze können ebenso als Hausmittel gegen Durchfall eingesetzt werden. So hilft das Schüsslersalz Nr. 7 zum Beispiel gegen schmerzhaften Durchfall und kann als Creme auf den Bauch aufgetragen zudem beruhigend und entspannend wirken.

Wer auf seinen Flüssigkeitshaushalt achtet und die oben aufgeführten Hausmittel gegen Durchfall zum Einsatz bringt sollte nach ein bis zwei Tagen eine deutliche Besserung oder ein totales Verschwinden des Durchfalls beobachten können. Der Besuch des Hausarztes ist anzuraten, sollten die Hausmittel gegen Durchfall nach zwei bis drei Tagen keine Wirkung erziehlen.

(139 mal gelesen, 1 Aufrufe heute)

Was meinst du dazu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.